Krankenzusatzversicherung – Jetzt vergleichen!

Krankenzusatzversicherung – Ihre Vorteile

Die Krankenzusatzversicherung empfehlen wir grundsätzlich. Schnell kann ein kleines Loch im Zahn ein großes Loch in die Haushaltskasse reißen. Krone, Füllungen, Brücken, Implantate usw. Bei allem hält sich die gesetzliche Krankenkasse vornehm zurück, was für Sie bedeutet, Sie müssen zuzahlen. Auch medizinisch notwendige Massagen, Krankenhausaufenthalte oder Kuren gehen nicht ohne Selbstbeteiligung vonstatten, die sich im Laufe des Jahres durchaus summieren können. Da ist es kein Wunder, dass Krankenzusatzversicherungen sich großer Beliebtheit erfreuen. Je nach Versicherungsart können Sie damit Kosten für die Sehhilfe, die Zähne, alternative Medizin oder Krankenhausaufenthalte deutlich reduzieren. Bei besonders guten Zusatzversicherungen zahlen Sie dann gar nichts mehr dazu. Doch bevor Sie jetzt die erst beste Police abschließen, sollten sie die Krankenzusatzversicherung einem Vergleich mit anderen unterziehen.

Krankenzusatzversicherung Vergleich auf Preisvergleich.de

Krankenzusatzversicherung Vergleich

Die Tarife der Krankenzusatzversicherung zu vergleichen ist dank Preisvergleich.de einfacher denn je. Dabei prüfen wir für Sie über 450 Tarifkombinationen. Garantiert finden Sie deshalb nicht nur den günstigsten Tarif, sondern auch jenen, der für Ihre Bedürfnisse am passendsten ist. So sind Einsparungen von bis zu 30 Prozent gegenüber vergleichbaren Angeboten möglich. Unsere preiswertesten Krankenzusatzversicherungen gibt es bereits ab 9,50 Euro im Monat. Wir bieten Ihnen dabei die Auswahl zwischen unterschiedlichen Arten der Krankenzusatzversicherungen, dazu zählen All-in-one- und Zahnzusatztarif genauso wie stationäre und ambulante Zusatzversicherungen und Krankentagegeldpolicen.

Ablauf des Krankenzusatzversicherung Vergleichs

Um den Krankenzusatzversicherung Vergleich durchzuführen, wählen Sie bitte Ihre gewünschte Art der Krankenzusatzversicherung aus. Entscheiden Sie sich beispielsweise für die Zahnzusatzversicherung, können Sie im nächsten Schritt Ihre persönlichen Adressdaten eintragen und für wen und ab wann die Versicherung gelten soll. Im zweiten Schritt geben Sie noch an, wie viele Zähne Ihnen bereits fehlen. Es müssen nur die noch nicht ersetzten sein. Tragen Sie weiterhin ein, ob Sie Zahnersatz haben, der älter als 10 Jahre ist und zurzeit zahnärztliche Maßnahmen durchgeführt werden. Ist das geschehen, kann der Tarifvergleich beginnen. Aufgrund der komplexen Datensätze, die hierbei miteinander abgeglichen werden, kann er einige Momente dauern. In der anschließenden Übersicht werden Ihnen die preiswertesten Krankenkassenversicherungen präsentiert. Dabei sind auch die wichtigsten Tarifdetails in der Übersicht erwähnt. Das erhöht die Vergleichbarkeit der einzelnen Angebote.

Arten der Krankenzusatzversicherungen (KZV)

Die wohl bekannteste Form ist die Zahnzusatzversicherung. Sie deckt die Lücke ab, die durch die Basisversorgung der gesetzlichen Krankenversicherung unweigerlich entsteht. Mit Ihr können Sie je nach Police 100 Prozent des Preises für Zahnersatz bekommen oder eine Kostenübernahme bei der Versorgung mit Inlays und Implantaten. Die stationäre Krankenzusatzversicherung bietet Ihnen die Vorteile von Privatpatienten bei Krankenhausaufenthalten. Mit Ihr erhalten Sie Chefarztbehandlung sowie das Anrecht auf ein Einzel- oder Doppelzimmer. Die ambulante Krankenzusatzversicherung erstattet Ihnen bis zu 100 Prozent der Kosten bei Eigenbeteiligung, etwa für Sehhilfen, Massagen oder Aufenthalten im Krankenhaus oder bei der Kur. Bei der Krankentagegeldversicherung sichern Sie Ihren Verdienstausfall ab, wenn die Lohnfortzahlung ausläuft. Außerdem können Sie ein Krankentagegeld vereinbaren, dass Sie selbst in Abhängigkeit von Ihrem Einkommen bestimmen. Des Weiteren gibt es Krankenzusatzversicherungen für Kinder. Sie bieten kostengünstig die Leistungen an, die Sie auch für sich selbst wünschen. Somit ergänzen Sie sinnvoll den Gesundheitsschutz Ihres Kindes.

Krankenzusatzversicherung – Fragen und Antworten

Wie teuer ist die Krankenzusatzversicherung?

Die Krankenzusatzversicherung ist nicht teuer. Sie erhalten die günstigen Basis-Tarife bereits ab 9,50 Euro im Vergleich. Beachten Sie jedoch, dass sich die Zusatzversicherung aus unterschiedlichen Bausteinen zusammensetzt. Dabei ist die stationäre Krankenhauszusatzversicherung besonders teuer. Hier können Ihnen Kosten von bis zu 69 € monatlich entstehen. Wägen Sie folglich genau ab, welche Versicherungsbausteine Sie wirklich benötigen.

 

Welche Leistungen sind versichert und sinnvoll?

Die KZV bietet Ihnen zahlreiche Leistungen an. Verreisen Sie z. B. in das europäische Ausland ist eine Auslandsreisekrankenversicherung ein Muss. Gehören Sie zur Gruppe der Selbstständigen und Besserverdiener empfehlen wir Ihnen eine Krankentagegeldversicherung, die Ihnen den Aufenthalt im Krankenhaus bezahlt. Weitere sinnvolle Versicherungsbausteine sind die Pflegezusatzversicherung, die Krankenhauszusatzversicherung und allem voran die Zahnzusatzversicherung.

  • Auslandskrankenversicherung: optimaler Krankenschutz im Ausland
  • Krankentagegeldversicherung: Krankengeld pro Krankenhaustag
  • Krankenhauszusatzversicherung: Anspruch auf Einzelzimmer möglich
  • Zahnzusatzversicherung: Absicherung gegen Zahnersatz
  • Pflegezusatzversicherung: Absicherung fürs Alter

 

Wie funktioniert der kostenlose Vergleich?

Unser kostenloser Krankenzusatzversicherung Vergleich funktioniert ganz einfach. Geben Sie einfach Ihre individuellen Wünsche und Kontaktdaten in das entsprechende Formular ein. Sie erhalten dann ein unverbindliches Angebot per Mail. In einigen Fällen können Sie die Versicherung sofort abschließen. Darüber hinaus bieten wir Ihnen die Möglichkeit, ein persönliches Beratungsgespräch mit einem Experten zu führen. Dieses erfolgt regulär per Telefon.

 

Gibt es unabhängige KZV-Tests?

Die Stiftung Warentest bewertet regelmäßig die aktuellen Krankenzusatzversicherungen der Anbieter. Der letzte Test fand im November 2018 statt. Das Ergebnis war erstaunlich, da teilweise starke Preisunterschiede aufgedeckt wurden. Ähnliche Tests führt die Ratingagentur Franke und Bornberg durch. Die Agentur hat jeweils eigenständige Analysen für die verschiedenen Zusatzversicherungen erstellt und die angebotenen Tarife entsprechend bewertet. Dabei steht die Bewertung FFF für hervorragend und F—für sehr schwach.

 

Wie kann ich die Krankenzusatzversicherung kündigen?

Die Tarife haben in der Regel eine Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren, so dass Sie Ihre Versicherung vor dem Ablauf der Mindestlaufzeit kündigen können. Bitte beachten Sie die übliche Kündigungsfrist von drei Monaten zum Ende des Versicherungsjahres. Kündigen Sie die Versicherung schriftlich mit einem Einschreiben per Rückschein. So erhalten Sie den Nachweis, dass Ihre Kündigung bei der Versicherung eingegangen ist.

  • Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren beachten
  • Kündigungsfrist liegt bei maximal drei Monaten.
  • schriftliche Kündigung per Einschreiben empfohlen

 

Mehr zum Thema KZV

Wollen Sie wissen, wie viel Krankentagegeld Ihnen zusteht und wie viel davon der Staat bekommt? dann nutzen Sie unseren Krankentagegeldrechner. Er hilft Ihnen außerdem dabei Ihr eigenes, privates Krankentagegeld zu kalkulieren. Auch gehen wir näher auf das Thema Brillenversicherung ein. Des Weiteren gibt es immer wieder typische Fragen, die beim Thema Krankenzusatzversicherung auftauchen. Dazu zählen etwa: „Was versteht man unter Modulartarifen?“ oder „Unter welchen Bedingungen ist der Abschluss einer Krankenzusatzversicherung möglich?“ Diese und noch viele weitere werden in unserem Servicebereiche Häufige Fragen beantwortet. Wollen Sie Ihre alte Krankenzusatzversicherung kündigen? Dann können wir Ihnen ebenfalls weiterhelfen. Alle Infos dazu finden Sie in der Service-Rubrik Kündigung. Zu guter Letzt bieten wir Ihnen einen umfangreichen Ratgeber-Bereich. Tipps zur Berechnung von Krankengeld oder zur Krankenzusatzversicherung für Kinder werden hier gegeben.

Inhalte | Kontakt | Presse | Magazin | Partnerprogramm | Shops | Werben | Datenschutz | AGB | Impressum PREISVERGLEICH.de bei Facebook PREISVERGLEICH.de bei Twitter

© 2020 by PREISVERGLEICH.de - Alle Rechte vorbehalten.